Social Media Kampagne
“Ihre Podologen“

Heute lädt Sie der VDP – Verband Deutscher Podologen – wieder ein, an der kommenden Social Media Kampagne zur Berufsattraktivität „Ihre Podologen“ teilzunehmen.

Wir haben hierzu Posts erstellt, die wir in regelmäßigen Abständen auf Facebook und Instagram posten werden.
Die Posts haben wir in folgende Kategorien unterteilt:
•Wissen Fuß
•Fuß News
•Faszination Fuß
•Der Beruf
Unterstützen Sie auch diese Kampagne aktiv, in dem Sie unsere Posts teilen mit Angabe folgender Hashtags:
#vdp #verbanddeutscherpodologen #wirschaffenzukunft #ihrepodologen #podologie #feetmatters #podologeundstolzdarauf
Es ist ganz einfach. Seien Sie daher aktiv dabei und seien Sie Teil davon, veränderten Zeiten mit neuen Wegen zu begegnen. Wir freuen uns darauf!




Social Media Kampagne
“Ihre Podologen“

Heute lädt Sie der VDP – Verband Deutscher Podologen – wieder ein, an der kommenden Social Media Kampagne zur Berufsattraktivität „Ihre Podologen“ teilzunehmen.

Wir haben hierzu Posts erstellt, die wir in regelmäßigen Abständen auf Facebook und Instagram posten werden.
Die Posts haben wir in folgende Kategorien unterteilt:
•Wissen Fuß
•Fuß News
•Faszination Fuß
•Der Beruf
Unterstützen Sie auch diese Kampagne aktiv, in dem Sie unsere Posts teilen mit Angabe folgender Hashtags:
#vdp #verbanddeutscherpodologen #wirschaffenzukunft #ihrepodologen #podologie #feetmatters #podologeundstolzdarauf
Es ist ganz einfach. Seien Sie daher aktiv dabei und seien Sie Teil davon, veränderten Zeiten mit neuen Wegen zu begegnen. Wir freuen uns darauf!




Social Media Kampagne
“Ihre Podologen“

Heute lädt Sie der VDP – Verband Deutscher Podologen – wieder ein, an der kommenden Social Media Kampagne zur Berufsattraktivität „Ihre Podologen“ teilzunehmen.

Wir haben hierzu Posts erstellt, die wir in regelmäßigen Abständen auf Facebook und Instagram posten werden.
Die Posts haben wir in folgende Kategorien unterteilt:
•Wissen Fuß
•Fuß News
•Faszination Fuß
•Der Beruf
Unterstützen Sie auch diese Kampagne aktiv, in dem Sie unsere Posts teilen mit Angabe folgender Hashtags:
#vdp #verbanddeutscherpodologen #wirschaffenzukunft #ihrepodologen #podologie #feetmatters #podologeundstolzdarauf
Es ist ganz einfach. Seien Sie daher aktiv dabei und seien Sie Teil davon, veränderten Zeiten mit neuen Wegen zu begegnen. Wir freuen uns darauf!




Social Media Kampagne
“Ihre Podologen“

Heute lädt Sie der VDP – Verband Deutscher Podologen – wieder ein, an der kommenden Social Media Kampagne zur Berufsattraktivität „Ihre Podologen“ teilzunehmen.

Wir haben hierzu Posts erstellt, die wir in regelmäßigen Abständen auf Facebook und Instagram posten werden.
Die Posts haben wir in folgende Kategorien unterteilt:
•Wissen Fuß
•Fuß News
•Faszination Fuß
•Der Beruf
Unterstützen Sie auch diese Kampagne aktiv, in dem Sie unsere Posts teilen mit Angabe folgender Hashtags:
#vdp #verbanddeutscherpodologen #wirschaffenzukunft #ihrepodologen #podologie #feetmatters #podologeundstolzdarauf
Es ist ganz einfach. Seien Sie daher aktiv dabei und seien Sie Teil davon, veränderten Zeiten mit neuen Wegen zu begegnen. Wir freuen uns darauf!




Social Media Kampagne
“Ihre Podologen“

Heute lädt Sie der VDP – Verband Deutscher Podologen – wieder ein, an der kommenden Social Media Kampagne zur Berufsattraktivität „Ihre Podologen“ teilzunehmen.

Wir haben hierzu Posts erstellt, die wir in regelmäßigen Abständen auf Facebook und Instagram posten werden.
Die Posts haben wir in folgende Kategorien unterteilt:
•Wissen Fuß
•Fuß News
•Faszination Fuß
•Der Beruf
Unterstützen Sie auch diese Kampagne aktiv, in dem Sie unsere Posts teilen mit Angabe folgender Hashtags:
#vdp #verbanddeutscherpodologen #wirschaffenzukunft #ihrepodologen #podologie #feetmatters #podologeundstolzdarauf
Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Facts gefallen und Sie diese ausdrucken und in Ihrer Praxis aufhängen möchten. Hierzu werden wir die Vorlagen auf unserer Website zum Download zur Verfügung stellen.
Es ist ganz einfach. Seien Sie daher aktiv dabei und seien Sie Teil davon, veränderten Zeiten mit neuen Wegen zu begegnen. Wir freuen uns darauf!




Social Media Kampagne
“Ihre Podologen“

Heute lädt Sie der VDP – Verband Deutscher Podologen – ein, an der kommenden Social Media Kampagne zur Berufsattraktivität „Ihre Podologen“ teilzunehmen. Die Kampagne startet am Abend des 27. Oktobers 2023.

Wir haben hierzu Posts erstellt, die wir in regelmäßigen Abständen auf Facebook und Instagram posten werden.
Die Posts haben wir in folgende Kategorien unterteilt:
•Wissen Fuß
•Fuß News
•Faszination Fuß
•Der Beruf
Unterstützen Sie auch diese Kampagne aktiv, in dem Sie unsere Posts teilen mit Angabe folgender Hashtags:
#vdp #verbanddeutscherpodologen #wirschaffenzukunft #ihrepodologen #podologie #feetmatters #podologeundstolzdarauf
Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Facts gefallen und Sie diese ausdrucken und in Ihrer Praxis aufhängen möchten. Hierzu werden wir die Vorlagen auf unserer Website zum Download zur Verfügung stellen.
Es ist ganz einfach. Seien Sie daher aktiv dabei und seien Sie Teil davon, veränderten Zeiten mit neuen Wegen zu begegnen. Wir freuen uns darauf!




Podolog:in und stolz darauf

Als zweiten Schritt starten wir heute die Social-Media-Challenge „Weil ich’s kann“

Was müssen Sie hierfür tun, um aktiv dabei zu sein?

Zunächst verlinken Sie sich mit dem Facebook und/oder Instagram-Profil des VDP – Verbandes Deutscher Podologen. Wir werden als erstes unsere beiden Bundesvorstände nominieren, mit einem einfachen Video die Challenge zu starten. Die Bundesvorstände werden dann im Folgenden ein Video posten und dabei drei weitere Podologen aus deren Kontakten nominieren, ebenfalls das Video nachzudrehen und auf dem eigenen Facebook und/oder Instagram-Account zu posten. Sobald Sie nominiert werden oder auch einfach so dabei sein wollen um die Aktion zu unterstützen drehen Sie bitte das Video selbst nach und posten es auf Ihrem Facebook und/oder Instagram-Account. Bitte fügen Sie Ihrem Post folgenden Text bei:

Vielen Dank an xy für die Nominierung. Gerne nehme ich die Challenge „Weil ich’s kann“ an und nominiere weitere drei Kollegen, die Challenge ebenfalls anzunehmen, ganz nach dem Motto „Podologe und stolz darauf!“. Ich nominiere: …
#vdp #verbanddeutscherpodologen #wirschaffenzukunft #podochallenge #weilichskann #podologie #feetmatters #podologeundstolzdarauf

Einfach den Text kopieren und zusammen mit den Hashtags (!) posten

Es ist ganz einfach. Seien Sie daher aktiv dabei und seien Sie Teil davon, veränderten Zeiten mit neuen Wegen zu begegnen. Wir freuen uns darauf!




Leitliniengruppe der NVL Typ-2-Diabetes

Sehr geehrte Mitglieder der Leitliniengruppe der NVL Typ-2-Diabetes (Version 3) …

… gerne möchten wir Ihnen mitteilen, dass die Kurzfassung der NVL Typ-2-Diabetes (Version 3) auf unserer Internetseite (https://www.leitlinien.de/diabetes) veröffentlicht wurde. Von dort können Sie das Dokument als pdf-Datei herunterladen.

Kurzfassung: https://www.leitlinien.de/themen/diabetes/pdf/dm-vers3-0-kurz.pdf




Klar strukturiert. Modern. Medientauglich.

Mit der Motivation die Außenpräsenz des VDP – Verbandes Deutscher Podologen – aufzufrischen haben wir uns mit verschiedenen Themenfeldern der Öffentlichkeitsarbeit befasst.

Und das ist nur der Anfang. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Bekanntheit des Podologen durch diverse Maßnahmen – vor allem im Bereich Social Media – zu steigern. Seien Sie aktiv dabei und seien Sie Teil davon, veränderten Zeiten mit neuen Wegen zu begegnen. Wir freuen uns darauf!




Am 01. November 2023 tritt eine Änderungsvereinbarung in der Podologie in Kraft

Leider hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen, daher nachfolgend nochmals die korrigierte Meldung:
Zum 1. November 2023 tritt eine Änderungsvereinbarung zum Vertrag nach § 125 Abs. 1 SGB V über die Versorgung mit Leistungen in der Podologie in Kraft.

Podologische Eingangsbefundung | Position 78040

Wann darf diese Position abgerechnet werden und was beinhaltet sie?

  • Bei Patienten, die ab dem 01.11.2023 erstmalig eine podologische Leistung der Diagnosegruppen DF, NF oder QF bei einem zugelassenen Leistungserbringer in Anspruch nehmen, ist ohne gesonderte Verordnung eine podologische Eingangsbefundung durchzuführen.
  • Die Eingangsbefundung ist eine eigenständige vom Versicherten extra zu bestätigende podologische Leistung
  • Die Eingangsbefundung zählt nicht als extra Behandlungseinheit (BE) im Sinne der Heilmittelrichtlinie
    Beispiel für die Abrechnung:
    1. BE | Pos. 78010 oder 78020 + Pos. 78040
    2. BE | Pos. 78010 oder 78020 + Pos. 78030
    3. BE | Pos. 78010 oder 78020 + Pos. 78030
    usw.
    Hinweise:
    Die Position 78030 ist nicht zusätzlich zur Position 78040 abrechenbar!
    Bei der Dokumentation auf der Verordnungsrückseite muss die Pos. 78030 wie gewohnt nicht notiert werden. Diese Position ist lediglich für die Abrechnung relevant und darf da nicht vergessen werden!
  • Die Regelleistungszeit für die Eingangsbefundung liegt bei 20 Minuten und wird mit 20,79 € abzgl. eventuellem Eigenanteil (2,08 €) vergütet | ab 01.07.2024 mit 21,83 € (EA 2,18 €).

Leistungsinhalte Eingangsbefundung (78040) vs. Podol. Befundung (78030)

Eingangsbefundung (78040) Podologische Befundung (78030)
Sichtung und Berücksichtigung der patientenbezogenen Unterlagen
Erhebung der podologischen Anamnese
Podologische Befunderhebung mit podologischen Assessmentmethoden und Materialien (z.B. Sensibilitäts- und Funktionstests) ggf. Anwendung störungsspezifischer Screening- bzw. standardisierter Testverfahren

 

Prüfung der Verwendbarkeit vorhandener Hilfsmittel (z.B. Einlagen, Schuhe) Kontrolle der Schuhe und ggf. Einlagen

 

Definieren der Therapieziele, Erstellen des Therapieplans Überprüfung der Therapieziele und ggf. Anpassung des Therapieplans unter Berücksichtigung des tagesaktuellen Befundes
Erstgespräch mit der Patientin oder dem Patienten, ggf. auch mit Angehörigen oder relevanten Bezugspersonen über die individuellen Therapieziele und den Therapieplan
Beratung und Aufklärung, Hinweise zur Mitwirkung und Selbstpflege
ggf. Abstimmung mit anderen Leistungserbringenden

Therapiebericht in der Diagnosegruppe UI2 | Position 78530

Auszug aus der Anlage 1b zum Vertrag nach § 125 Abs. 1 SGB V für Podologie:

Für den Indikationsschlüssel UI2 ist jeweils vor Beginn sowie nach Abschluss der Nagelspangenbehandlung eine Fotodokumentation des betroffenen Nagels durchzuführen. Bei Verschlechterung des podologischen Befundes, vom Patienten angegebener Verstärkung der subjektiven Beschwerden oder Auftreten von Komplikationen ist unmittelbar eine zusätzliche Fotodokumentation durchzuführen.

Der hierfür erforderliche Aufwannd geht über den „normalen“ Umfang eines Therapieberichtes hinaus und wird ab 01.11.2023 gesondert vergütet.

Die Regelleistungszeit für den Therapiebericht bei UI2 liegt bei 15 Minuten und wird mit 15,59 € vergütet | ab 01.07.2024 mit 16,37 €

Leistungsinhalte Therapiebericht UI2

  • Versichertendaten und Verordnungsdatum
  • Diagnosegruppe
  • Podologischer Eingangsbefund und Therapiebedarf
  • Behandlungsinhalt und -verlauf
    – Adhärenz
    – ggf. Therapieprognose
  • Stand der Therapie, podologische Wundbeurteilung mit Fotodokumentation
  • Empfehlungen und Begründung zur Fortführung oder Beendigung der Nagelspangenbehandlung
  • Ggf. Abstimmung mit der verordnenden Ärztin oder dem verordneten Arzt über weitere therapeutische Maßnahmen
  • Übermittlung der Fotodokumentation an die verordnende Ärztin oder den verordneten Arzt

Den vollständigen Text können Sie unter www.gkv-heilmittel.de | für Heilmittelerbringer | Verträge Bereich Podologie nachlesen.

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns eine eMail an info@verband-deutscher-podologen.de