VDP-Qualitätskonferenz

/VDP-Qualitätskonferenz
VDP-Qualitätskonferenz 2019-02-17T21:08:41+00:00

Nachlese zur VDP Qualitätskonferenz (QuaKo) 2019

16. VDP-Qualitätskonferenz

Am 24. Januar hatten sich wieder zahlreiche Podologinnen und Podologen für die Qualitätskonferenz (QuaKo) des Verbandes Deutscher Podologen VDP e.V. in Stuttgart angemeldet. Bei Buchung sämtlicher bepunktungsfähiger Module konnten insgesamt fünf Fortbildungspunkte erworben werden.

5: Die Standbesetzung 2019 beantwortete wieder engagiert die Anfragen der Messebesuchenden und verteilte Infomaterial, z.B. warum Podologie nicht Fußpflege ist und vieles mehr...

Die Standbesetzung 2019 beantwortete wieder engagiert die Anfragen der Messebesuchenden und verteilte Infomaterial, z.B. warum Podologie nicht Fußpflege ist und vieles mehr …

Den Auftakt nach der offiziellen Begrüßung und Eröffnung der 16. Qualitätskonferenz des VDP durch den ersten Vorsitzenden Volker Pfersich BSc, machte der Podologe, Wundexperte, Kompressionstherapeut und Sektorale Heilpraktiker Podologie Matijas Galic mit dem Vortrag über podologische Screeningmöglichkeiten. Versiert stellte er die strukturierte klinische Stufendiagnostik vor und somit die Basisuntersuchung und das detaillierte Intensivscreening für die Bereiche Dermatologie, Neurologie, Angiologie, Orthopädie, Lymphologie, Phlebologie und Wundbefunderhebung gegenüber. Nach jedem Teilbereich war Zeit für eine Diskussion.

Nachlese QUAKO 2018
NEUES GEWAGT UND VIEL GEWONNEN

Die 15. Verbands-Qualitätskonferenz „QuaKo“ des Verbands Deutscher Podologen VDP e.V. fand im Januar 2018 zum ersten Mal im Messe-Congress-Zentrum in Stuttgart statt.

Zur Nachlese 2018
Kollege Matijas Galic bei seinem Referat der podologischen Screeningmöglichkeiten
Kollege Matijas Galic bei seinem Referat der podologischen Screeningmöglichkeiten
Kollege Jörg Halfmann hielt einen Vortrag über Ergonomie am podologischen Arbeitsplatz und einen weiteren über Plantarfasziitis beim DFS.
Kollege Jörg Halfmann hielt einen Vortrag über Ergonomie am podologischen Arbeitsplatz und einen weiteren über Plantarfasziitis beim DFS.
Diplom Betriebswirt Andreas Schaupp informierte eindrücklich über Digitalisierung und Datenschutz und auch über die Strafen bei Zuwiderhandlung
Diplom Betriebswirt Andreas Schaupp informierte eindrücklich über Digitalisierung und Datenschutz und auch über die Strafen bei Zuwiderhandlung
Volker Pfersich BSc (rechts) als 1. Bundesvorstand wurde im Rahmen der 16. QuaKo für seine 20jährige Tätigkeit und seine Verdienste im VDP geehrt
Volker Pfersich BSc (rechts) als 1. Bundesvorstand wurde im Rahmen der 16. QuaKo für seine 20jährige Tätigkeit und seine Verdienste im VDP geehrt

Anschließend referierte der Heilpraktiker, Podologe, Dozent und Buchautor Jörg Halfmann über Ergonomie am Arbeitsplatz und gab Anleitung zum Praxischeck, Tipps für einen entspannten Berufsalltag mit einem starken Rücken und informierte über Arbeitsvorschriften. Fragen und Diskussion zeigten das Interesse für dieses Thema.

In der Vormittagspause stellte die Geschäftsführerin des internationalen Podiatristen- und Podologenverbandes FIPIFP Caroline Teugels aus Belgien den im November diesen Jahres stattfindenden Weltkongress vor. Veranstaltungsort ist diesmal Miami, Florida, USA. Es werden namhafte und bekannte Persönlichkeiten aus dem Berufsfeld Podologie und Podiatrie referieren und bei Expertenrunden Frage und Antwort stehen. Ein solcher Hauptreferent wird DPM (Doctor Podiatric Medicine) und PhD (Doctor of Philosophy – wissenschaftlicher Doktorgrad englischsprachiger Länder) David Armstrong sein, der die Wagner-Klassifikation des Diabetischen Fußsyndroms mit den Aspekten Ischämie und Infektion ergänzte und jedem Podologen in Deutschland bekannt sein dürfte. Für VDP-Mitglieder bot sie bei einer Beteiligung von mindestens 15 Anmeldungen einen Rabatt beim Eintrittspreis für den Kongress an – Anmeldungen bitte deswegen über die Bundesgeschäftsstelle des VDP oder über wiese.vdplvnord@t-online.de. Lesen Sie hier mehr dazu.

Zahlreiche und wechselnde Teilnehmende; weil jedes Modul einzeln buchbar war
konnte sich jeder zu seinem Wunschmodul einwählen. Ganz vorne im Bild: Caroline Teugels
vom internationalen Podologen- und Podiatristenverband FIP-IFP ganz vernetzt und immer bei der Arbeit für den Dachverband – eben entsteht der Eintrag auf der FIP-IFP-Internetseite
über die Ehrung von Volker Pfersich.

Mittags moderierte der Verbandsjustiziar des VDP e.V. Dr. Rolf Jungbecker das Modul Berufspolitik mit einer interdisziplinären Gesprächsrunde an der folgende Teilnehmer Stellung nahmen: Diethild Remmert, die Vorsitzende von LOGO Deutschland für die Logopäden, Marcus Troidl, der Bundesvorsitzende des VDB für die Physiotherapeuten, medizinische Bademeister und Masseure, Thomas Steinbrenner, auch vom VDB, Dr. Günther Fuhrer, Mediziner und Dozent an der Steinbeis-Hochschule Berlin im Studiengang Bachelor of Science Podologie und Volker Pfersich, der Bundesvorsitzende des VDP e.V. für die Podologen. Uta Köpke vom VDD der Diätassistenten war zum interdisziplinären Austausch ebenfalls eingeplant, konnte jedoch nicht teilnehmen.

Die einzelnen Standpunkte der verschiedenen Berufe zu den anstehenden politischen Veränderungen, wie Vergütungsvereinbarungen, Regelleistungszeit, Transparenzvorgabe, demographischer Fachkräftemangel, Bedarfsdeckung, Blankoverordnung, Maßgeblichkeit der Verbände und Schulgeldfreiheit bei ausgesuchten Berufsausbildungen durch das Krankenhausfinanzierungsgesetz wurden erörtert. Es war sowohl für die Teilnehmer der QuaKo 2019 als auch für die verschiedenen Kassenvertreterinnen, die diesem Modul beiwohnten, ausgesprochen spannend, wie sich andere Heilmittelerbringer aufgrund von diversen Berufsanforderungen zu den verschiedenen Punkten positionieren.

Fazit war, dass sich jede Berufsgruppe weiter in die Diskussionen einbringen und ihre ganz speziellen Ansprüche, die sich aus dem Berufsbild ergeben, weiter formulieren und geltend machen muss, da es neben den verbindenden auch unterscheidende Merkmale der einzelnen Berufe gibt, die eine Gesamtvertretung auf den zweiten Blick nicht einfach machen.

Nachmittags stellte Heilpraktiker und Podologe Jörg Halfmann Therapieansätze bei Plantarfasziitis vor. Er gab eine Anleitung zu einem Test bei einer verkürzten Achillessehne und informierte über die Triggerpunktmassage bei Plantarfasziitis, und das Tapen bei Fersensporn-Methoden, die Patienten bei Beschwerden Linderung verschaffen.

Den Abschluss machte der Diplom-Betriebswirt Andreas Schaupp mit dem Vortrag Digitalisierung und Datenschutz (DSGVO). Hierbei ging er darauf ein, was Digitalisierung für Podologen bedeutet und was im Zuge der DSGVO zur Aufbewahrung beachtet werden muss und welche Erkenntnisse, aber auch welche Fehlerquellen, sich ergeben können.

In den Pausen oder Zeiten ohne gebuchten Vortrag war der Besuch der Messe TheraPro und Medizin mit einer Freikarte möglich.

Volker Pfersich BSc als 1. Bundesvorstand wurde im Rahmen der 16. QuaKo für seine 20jährige Tätigkeit und seine Verdienste im VDP geehrt. Unter seiner Führung passte sich der VDP an verändernde Umstände und Vorschriften an, brach immer wieder zu neuen Unternehmungen auf, wurde Mitglied im internationalen Podologen- und Podiatristenverband FIP-IFP und implementierte unter anderem den Studiengang Bachelor of Science Podologie an der Steinbeis-Hochschule Berlin shb, den Sektoralen Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Podologie und stärkte auch durch den neuen Internetauftritt mit der VDP-Homepage und der Facebookseite maßgeblich das Ansehen des Berufsbildes in der Öffentlichkeit.

(ckw)
Bilderrechte bei der Autorin Christine Kuberka-Wiese, Tatjana Pfersich und VDP Bundesgeschäftsstelle

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen