In Deutschland ist es möglich nach oder während der Ausbildung zum Podologen, ein Hochschulstudium an der Steinbeisuniversität in Berlin zu absolvieren. Zugangsvorraussetzung ist das Abitur oder die Mittlere Reife. Dieses Studium wird vom Institut für Körperbezogene Therapie angeboten und schließt mit dem Titel Bachelor of science (B.sc.) ab. Das Studium dauert 6 Semester und ist als Transferstudium angelegt. Dabei werden die Methoden wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt und spezifische Inhalte wie Diabetologie und Anatomie, sowie betriebswirtschaftliche Themen erlernt und vertieft. Am Ende des Studiums steht eine Bachelorthesis, die verteidigt werden muss. Im Studium wird selbstständig gelernt und es finden Präsenzphasen statt. Alle Informationen können Sie der Internetseite des IKT entnehmen.

Weiterkommen im Beruf

Bei der Entwicklung des Studiengangs und dessen Inhalte, war der VDP ebenfalls beteiligt und ist mit dafür verantwortlich dass die Akademisierung in Deutschland möglich wurde.

Das Studium soll dazu beitragen, dass projektbezogene, wissenschaftliche Arbeiten erstellt werden und somit auch aus Deutschland ein Teil zur Entwicklung der Podologie geleistet wird. Somit arbeiten wir weiterhin an der Weiterentwicklung des Berufes und der Wissenschaftlichkeit. Im Europäischen Vergleich wird die Podologie in Deutschland somit konkurrenzfähiger und gleicht sich an das Niveau an. In vielen anderen Ländern ist die akademische Ausbildung nämlich schon länger möglich und auch in Deutschland wird die Akademisierung bereits in den anderen Gesundheitsfachberufen immer präsenter.